Wizard extreme: Schwarzmagier-Spielvariante

Wizard extreme

Wenn mehrere Partien Wizard extreme gespielt werden, empfehle ich die Wertung für den Schwarzmagier folgendermaßen anzupassen:

  • Im Spiel zu dritt, zu viert und zu fünft werden insgesamt 9, 8 bzw. 10 Runden gespielt, so dass jeder Spieler gleich oft das Spiel als Startspieler beginnt.
  • Nimmt sich ein Spieler den Schwarzmagier zum ersten Mal, so erhält er dafür (wie in der Spielregel erwähnt) 4 Punkte. Davon wird die Anzahl der verteilten schwarzen Siegel abgezogen. Auf dem Punkteblock wird sein Punktwert schwarz umrandet, um anzuzeigen, dass der Spieler den Schwarzmagier gewählt hat.
  • Nimmt derselbe Spieler den Schwarzmagier ein weiteres Mal, so wird der Schwarzmagier jedes Mal 1 Punkt teurer. Nimmt ein Spieler den Schwarzmagier beispielsweise zum dritten Mal, so kostet er bereits 6 Punkte.
  • Ausnahme: Hat ein Spieler mehr Punkte als jeder andere Spieler und liegt somit eindeutig hinten, so kann er den Schwarzmagier stets für 4 Punkte nehmen, auch wenn er ihn zuvor schon mehrmals genommen hat.
  • In der letzten Spielrunde  darf der führende Spieler den Schwarzmagier nicht nehmen, wenn er damit seinen ersten Platz sichern kann.

Viel Spaß

Eine feine Rezension von cliquenabend.de:  … Für jeden Kartenstichspieler ist Wizard Extreme ein Pflichtkauf! … Dabei eignet sich Wizard Extreme auch als abendfüllendes Kartenspiel, da manche Spieler einfach nicht genug davon bekommen können…

One thought to “Wizard extreme: Schwarzmagier-Spielvariante”

Kommentare sind geschlossen.