MarraCash

MarraCash

Stefan Dorra
Kosmos 1996

Ein Brettspiel für 3-4 Mitspieler ab 12 Jahre.

In dem Spiel geht darum, lukrative Läden in den verwinkelten Gassen eines Basars zu ersteigern und diesen Läden möglichst viel Kundschaft zuzuführen.

Wie es der Titel schon nahelegt, kommt es darauf an, möglichst viele Dirham zu verdienen. Eine Hand wäscht die andere; und so gibt’s auch schon mal ein Bakschisch, wenn man einem Mitspieler zu neuer Kundschaft verhilft.

Charakterisiert wird das Spiel in erster Linie durch die Art und Weise, in der die Spielfiguren gezogen werden. Alle Mitspieler können alle Spielfiguren bewegen. Dabei werden alle Figuren, die sich auf einem beliebigen Platz befinden, durch eine Gasse zu einem benachbarten Platz verschoben. Kommt dabei eine blaue Spielfigur an einem blauen Laden vorbei, so kehrt sie in diesen ein und verhilft dem glücklichen Besitzer zu Umsatz und Wohlstand.

Eine ausführliche Beschreibung und interessante Rezension gibt es auf Hall9000: … Klasse! Mit ganz einfachen Regeln ist hier ein Spiel geboten, das umheimlich vielschichtig ist …

Und auf der Seite Superfred gibt es eine weitere interessante Rezension: … Grundsätzlich ist “MarraCash” mal wieder eines von den Spielen, die äußerst einfach zu lernen aber nicht ganz einfach zu bewältigen sind. Tatsächlich haben wir es hier mit einem hochinteressanten Taktikspiel zu tun …

Das Spiel wurde 1996 beim Deutschen Spielepreis mit dem 6. Platz ausgezeichnet.

11.11.18: Ich habe gerade die Spielregel noch einmal neu überarbeitet. Das Spiel ist noch spannender und reizvoller geworden und lässt sich jetzt auch sehr gut zu zweit spielen: Neue Spielregel.

Viel Spaß!