Medina: Variante française

Medina White Goblin GamesMedina Variante française:
Diese Variante wurde auf einer französischen Spieleseite veröffentlicht und hat insbesondere in Frankreich viele Liebhaber gefunden hat.

Ein neuer Palast darf erst dann begonnen werden, wenn ein vorhandener Palast derselben Farbe einen Besitzer gefunden hat. Ist beispielsweise ein kleiner orangefarbener Palast, der nur aus zwei Gebäuden besteht, von anderen Palästen umgeben und kann nicht mehr erweitert werden, so darf man keinen neuen orangefarbenen Palast in einer anderen Ecke des Spielplans beginnen. Erst wenn dieser kleine Palast mit einem Dach versehen wurde, darf ein neuer orangefarbener Palast begonnen werden.

Dies führt oft dazu, dass solch ein kleiner Palast erst in der Endphase des Spiels in Besitz genommen wird und dass dann natürlich auch der Platz für weitere orangefarbene Paläste fehlt. In dieser Variante entstehen völlig neue taktische Elemente für Spieler, die bereits einen Palast besitzen. Nach der ursprünglichen Regel darf man einen neuen Palast beginnen, wenn ein Palast derselben Farbe nicht mehr erweitert werden kann. Diese Variante sollte erst ausprobiert werden, wenn alle Mitspieler mit dem normalen Spiel vertraut sind.

Viel Spaß