MarraCash – Überarbeitete Spielregel

MarraCash überarbeitete Spielregel

MarraCash – Altes Spiel mit neuer Spielregel

Ich habe die Spielregeln für das Brettspiel MarraCash neu überarbeitet. Das Spiel ist noch spannender und reizvoller geworden und es lässt sich jetzt auch sehr gut zu zweit spielen.

Mehr Besucher (mehr Einnahmen, längere Spieldauer): Statt 54 Spielfiguren (10 rote, 10 blaue, 10 grüne, 10 violette 14 gelbe) sollen jetzt 64 Spielfiguren zum Einsatz kommen. Dem Spiel müssten zusätzlich 2 rote, 2 blaue, 2 grüne, 2 violette und 2 gelbe Spielfiguren hinzugefügt werden.

Versteigerung eines Ladens: Statt offen über mehrere Runden reihum zu bieten, bieten jetzt alle Spieler für einen Laden einmal verdeckt einen beliebigen Betrag. Jeder Spieler sucht sich aus seinem Geldbündel ein paar Scheine, legt diese auf den Tisch und verdeckt die Scheine dabei mit der flachen Hand. Der Spieler, der den Laden versteigert, muss nach wie vor, mindestens 100 Dirham bieten. Sobald jeder Spieler eine Hand auf dem Tisch hat, wird aufgedeckt. Der Spieler, der den höchsten Betrag geboten hat, erhält den Laden. Bei einem Gleichstand erhält der Spieler den Zuschlag, der im Uhrzeigersinn dichter am Versteigerer sitzt.

Spielende: Sobald die letzte Figur von der Mauer auf ein Eingangsfeld zur Altstadt gestellt wurde, endet das Spiel. Die aktuelle Runde wird jedoch noch zu Ende gespielt, so dass jeder Spieler gleich oft zum Zug kommt.

MarraCash KärtchenDie Antiquitäten-Kärtchen: Die wichtigste Änderung! Es gibt 25 Kärtchen mit mehr oder weniger wertvollen Antiquitäten. Diese werden jetzt zu Spielbeginn gemischt. An jeden Spieler werden 5 Kärtchen verdeckt ausgeteilt. Jeder Spieler darf seine Kärtchen einsehen.

Sobald der erste Spieler in seinen Läden 5 Kunden in den Farben seiner 5 Kärtchen hat, deckt er die Kärtchen auf und kassiert den Betrag, der auf den 5 Kärtchen steht. Der zweite Spieler, der seine 5 Kärtchen aufdeckt, erhält nur noch den Betrag seiner 4 wertvollsten Kärtchen. Der dritte Spieler erhält den Betrag seiner 3 wertvollsten Karten und der vierte Spieler erhält den Betrag seiner beiden wertvollsten Karten. Aber jeder dieser Spieler muss die 5 geforderten Kunden besitzen.

Das Spiel zu zweit:
Spielvorbereitung: Nachdem die Spielfiguren auf die 3 Plätze am Eingang und auf die Stadtmauer gesetzt wurden, werden 5 Läden an Ali übergeben. Ein Startspieler wird ausgelost. Reihum, beginnend mit dem Spieler, der nicht Startspieler ist, setzt jeder Spieler abwechselnd ein Ali-Schild auf einen beliebigen Laden. Ali erhält 5 Läden in 5 unterschiedlichen Farben. Besitzt Ali bereits einen gelben Laden, so darf kein weiteres Ali-Schild auf einen anderen gelben Laden gesetzt werden. Bei Ali handelt es sich um einen Dummy, der selbst nicht mitspielt und auch keine Dirham verdient. Führt ein Spieler einem Laden von Ali Kunden zu, so erhält der Spieler aber eine Provision aus der Bank.

Antiquitäten: Im Spiel zu zweit erhält der erste Spieler, der die geforderten 5 Kunden in seine Läden gelockt hat, den Betrag aller 5 Karten und der zweite Spieler den Betrag seiner 3 wertvollsten Karten.

Spielende: Nachdem die letzte Figur von der Mauer genommen wurde und die aktuelle Runde noch zu Ende gespielt wurde, gibt es nur im Spiel zu zweit anschließend noch eine letzte Runde, in der jeder der beiden Spieler noch 2 Züge ausführt.

Alle übrigen Regeln und auch die Provisionen, die ein Spieler erhält, wenn er einen Laden versteigert oder einem Mitspieler Kunden zuführt, bleiben natürlich erhalten.

Viel Spaß!